Details

NRW geht mit 45 LEADER-Regionen in die neue EU-Förderperiode

Als erstes Bundesland verkündet Nordrhein-Westfalen seine neuen LEADER-Regionen: 45 Aktionsgruppen können in der kommenden EU-Förderperiode mit Zuwendungen zwischen 2,3 und 3,1 Millionen Euro je nach Einwohnerzahl rechnen. Neu im LEADER-Netzwerk sind neun Bewerber aus den bisher über das Landesprogramm VITAL.NRW geförderten Regionen.

In den Jahren 2023 bis 2027 stehen rund 120 Millionen Euro für LEADER-Projekte in NRW zur Verfügung. Das Land beteiligt sich je Projekt mit bis zu 20 Prozent.

Grundlage für die Auswahl der Regionen durch eine Jury aus Fachleuten waren unter bürgerschaftlicher Beteiligung erarbeitete regionale Entwicklungsstrategien. Einen Schwerpunkt bei der Beurteilung bildete das Thema Resilienz.

Weitere Informationen

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben